Download e-book for kindle: Aus der Akasha-Chronik by Rudolf Steiner

By Rudolf Steiner

Show description

Read Online or Download Aus der Akasha-Chronik PDF

Best occult books

Get Psychomech (Psychomech Trilogy) PDF

Drawn jointly via a terrorist bomb assault, multimillionaire Thomas Schroeder and British military Corporal Richard Garrison develop into acquaintances, yet Garrison starts off to ask yourself approximately Schroeder's generosity while he learns of his dabbling within the psychic arts. unique.

Al-Majriti's Picatrix (Ghayat Al-Hakim), Volume 1 PDF

The Ghâyat al-Hakîm fi'l-sihr, or Picatrix, because it is understood within the West, is a vital Arabic magical textual content. it truly is might be the biggest and so much finished of the grimoires, or handbooks of magic. The attribution to the Andalusian mathematician al-Majriti (or al-Madjriti) (d. ca. 1004-7) is taken into account pseudo-epigraphic.

Read e-book online Atlantis, Alien Visitation, and Genetic Manipulation PDF

Within the culture of William Bramley, Laurence Gardener and Erich von Daniken, Michael Tsarion considers the implications to civilization of extraterrestrial involvement and seeks to elucidate some of the quandaries that different "visitation" specialists have missed. His e-book clarifies the disinformation approximately Atlantis and the misplaced continents of prehistory.

Download PDF by Andersen Prunty: Jack and Mr. Grin

A surreal and frightening mystery from Andersen Prunty. Jack Orange is a twenty-something man who works at a spot known as The Tent packing dust in containers and transport them off to unique, unprecedented locales. He thinks approximately his female friend, Gina Black, and the hoop he hopes to shock her with. but if he returns domestic sooner or later, Gina isn't really there.

Additional info for Aus der Akasha-Chronik

Sample text

Von solchen Götterboten hatte die Menschheit vorher Anweisungen, Befehle erhalten, was sie zu tun oder zu lassen hatte. Sie war in den Wissenschaften unterrichtet worden, die sich auf dasjenige bezogen, was sie mit den Sinnen hatte wahrnehmen können. Eine göttliche Weltregierung hatten die Menschen geahnt, hatten sie in ihren eigenen Handlungen empfunden; aber klar gewußt hatten sie nichts von ihr. — Nun sprach ihr Führer in einer ganz neuen Art zu ihnen. Er lehrte sie, daß unsichtbare Mächte das lenken, was sie sichtbar vor sich hätten; und daß sie selbst Diener dieser unsichtbaren Mächte seien, daß sie mit ihren Gedanken die Gesetze dieser unsichtbaren Mächte zu vollziehen hatten.

Doch waren alle Formen anders als heute. Was jetzt nur in kleinen Gestalten vorkommt, war damals riesig entwickelt. Unsere kleinen Farne waren damals Bäume und bildeten mächtige Wälder. Die gegenwärtigen höheren Säugetiere gab es nicht. Dagegen war ein großer Teil der Menschheit auf so niedriger Entwickelung, daß man ihn durchaus als tierisch bezeichnen muß. Überhaupt gilt nur von einem kleinen Teil der Menschen das, was hier von ihnen beschrieben ist. Der andere Teil lebte ein Leben in Tierheit.

Stürmten die Menschen der vierten Unterrasse wild los auf die Befriedigung ihrer Begierden, so begannen diejenigen der fünften auf eine innere Stimme zu hören. Und diese innere Stimme wirkt eindämmend auf die Begierden, wenn sie auch die Ansprüche der eigensüchtigen Persönlichkeit nicht vernichten kann. So hat die fünfte Unterrasse die Antriebe zum Handeln in das menschliche Innere verlegt. Der Mensch will in diesem seinem Innern mit sich ausmachen, was er zu tun oder zu lassen hat. Aber das, was so im Innern an Kraft des Denkens gewonnen wurde, ging an Beherrschung äußerer Naturgewalten verloren.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 44 votes