Download PDF by Franziska Dietz: Kurzlehrbuch Medizinische Psychologie

By Franziska Dietz

Show description

Read or Download Kurzlehrbuch Medizinische Psychologie PDF

Similar psychology books

Download e-book for iPad: Autopilot — The Art and Science of Doing Nothing by Andrew Smart

]Andrew shrewdpermanent desires you to sit down and do not anything even more usually – and he has the technology to give an explanation for why. At each flip we're driven to do extra, swifter and extra successfully: that drumbeat resounds all through our wage-slave society. Multitasking is not just a advantage, it's a need. Books corresponding to Getting issues performed, the single Minute supervisor, and The 7 conduct of powerful humans on a regular basis best the bestseller lists, and feature spawned a substantial undefined.

Extra resources for Kurzlehrbuch Medizinische Psychologie

Sample text

Dennoch Nach Freuds Ansatz wird die Persönlichkeit eines wurde sie zu einer der einflussreichsten und bedeu- Menschen durch seine Erfahrungen determiniert. tendsten Theorien über die menschliche Psyche. Alle Erlebnisse der Person tragen zu dieser Ent- Wie die meisten bedeutenden Theorien blieb auch wicklung bei. Allerdings kommt den ersten Jahren die psychoanalytische Theorie nicht ohne Kritik. Besonders die fehlende empirische Überprüfbarkeit der frühkindlichen psychosexuellen Entwicklung eine ganz besondere Bedeutung zu.

Weitere Beispiele und nähere Ausführungen zum Biofeedback finden sich im Kapitel über das Lernen (s. S. 100). wertbedrohlich erlebt und denen er sich hilflos Kognitionen umgewan- ausgeliefert fühlt (kognitive Bewertung). Anstatt sich mit den Prüfungsinhalten rechtzeitig auseinander zu setzen, wählt er eine dysfunktionale Form des Copings und schiebt die Prüfungsvorbereitung vor sich her. Dies erhöht die Angst und Anspannung, die sich auch in einer muskulären Verspannung der Nackenmuskulatur niederschlägt und zu Spannungskopfschmerzen führt.

Hier wird ein Ereignis danach bewertet, ob es relevant, irrelevant, positiv oder negativ und bedrohlich für den Organismus ist. Wird die Situation für potenziell schädigend befunden, wird das Ausmaß ihrer Konsequenzen abgeschätzt und entschieden, welches Verhalten zur Abwendung von Schaden nötig ist. Die sekundäre Bewertung („secondary appraisal“) folgt als zweiter Schritt. Hier wird bewertet, mit welchen eigenen Mitteln die Situation zu bewältigen ist. Welche sozialen und persönlichen Ressourcen bestehen und können für welche Handlungsmöglichkeiten genutzt werden?

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 34 votes